Wärmeleitfähigkeit und Wärmedurchgangs-Koeffizient (U-Wert)

Das Maß mit dem die Dämmeigenschaft eines Materials angegeben wird ist die Wärmeleitfähigkeit. Entsprechend werden Dämmstoffe in Wärmeleitgruppen (WLG) eingeteilt.

Hier einige Beispielwerte:

  • Dämmstoff WLG 040 = 0,04 W/(mk)
  • Nadelholz = 0,13 W/(mk)
  • Normalbeton (Rohdichte 2400 kg/cbm) = 2,1 W/(mk)
  • Stahl = 50 W/(mk)
  • Aluminium = 200 W/(mk)

Die gleiche Eigenschaft wird für Bauteile als Wärmedurchgangskoeffizient, kurz U-Wert (W/m²K) angegeben. Er kennzeichnet die Wärmemenge, die in einer Stunde durch einen Quadratmeter des Bauteils entweicht.

Bei beiden Maßangaben gilt: je kleiner der Wert, desto besser die Dämmung.